Mentale Botschaften von Nahrungsmitteln

Aktualisiert: 11. Feb 2019

Vielleicht ist euch schon aufgefallen, das ihr bestimmte Nahrungsmittel bevorzugt zu euch nehmt. Dahinter steckt eine Botschaft, denn Nahrungsmittel können Chakren nähren. Jede Nahrung hat eine bestimmte Schwingungsfrequenz und diese hat auf uns eine Auswirkung. Auch fordern uns die einzelnen Nahrungsmittel dazu auf, ein Thema mehr zu beachten und zu hören.

Man kann nicht grundsätzlich sagen, dass ein Nahrungsmittel für jeden Menschen gleich gut, oder schlecht ist. Quantität und die Beschaffenheit, also je natürlicher, verändern die Auswirkung. Ein wie ich finde hoch interessantes Thema.

Neigt man dazu bestimmte Nahrungsmittel zu bevorzugen, kann uns das einen großen Hinweis zu unserem körperlich-geistigen Zustand geben. Wenn wir darin etwas verbessern wollen, kommen uns entsprechende Nahrungsmittel zu Gute. Essen wir sie instinktiv, wollen sie auf etwas in uns aufmerksam machen.

So hat jedes Nahrungsmittel eine psychologische und spirituelle Bedeutung.

Nehmen wir als Beispiel einen Apfel. Altbewährt, man kann sich auf den Apfel verlassen. Der Apfel ermutigt seine Kräfte an die Oberfläche zu holen, er sagt "Ja" zum Leben. Ein rotgrüner Apfel hat etwas Positives. Er sagt "auf geht´s", zeige deine Zähne, lass dich nicht beirren. Wenn man sich nach einem Apfel sehnt, dann kann es bedeuten, dass man sich nach Rückhalt sehnt. Das man nicht ganz so zuversichtlich ist, wie man sein sollte. Der Apfel schenkt Glauben an sich selbst, Zuversicht ist gefragt. Der Apfel sagt, ich liebe mich selbst, ich vertraue mir, ich bin Teil des großen Ganzen, ich Glaube an meine Kraft. Interessant, oder?

So hat jedes Nahrungsmittel eine psychologische und spirituelle Bedeutung.

Schaut es euch einfach mal bewusster an. Esst ihr etwas was schnell wächst? Wächst es oberhalb, oder unterhalb der Erde, kommt das leckere Fruchtfleisch erst nach dem Schälen der harten Schale zur Geltung? 

Ist es hart, oder weich was ihr da esst? 

Alles Ausdruck eures Gemütszustandes und seiner Bedürfnisse.

Hier ein paar Beispiele zu verschiedenen Nahrungsmitteln und deren energetischer Information, sowie der mentalen Botschaft.


Stärkt das 1. Chakra: Rote Nahrungsmittel, wie Fleisch, Beeren, Trauben, Rote Beete...

Bedeutet: Du darfst kraftvoll, sicher und leidenschaftlich sein.


Stärkt das 2. Chakra: Alle orangenen Lebensmittel, wie Lachs, Papaya, Süßkartoffeln, Orangen  und auch Weizen (Stärke).

Bedeutet: Deine Gefühle sind, gut, wichtig und erwünscht.


Stärkt das 3. Chakra: Mais, Grapefruit, Kürbis, Banane.

Bedeutet: Du verdienst Erfolg, du bist intelligent, du kannst alles in Erfahrung bringen, was du wissen musst.


Stärkt das 4. Chakra: Alle grünen Nahrungsmittel, Kräuter, Gemüse und Saucen, Smoothies..

Bedeutet: Du wirst geliebt, man mag dich, du verdienst es gute Beziehungen zu haben.


Stärkt das 5. Chakra: Blaue Nahrungsmittel, Blaubeeren, alle Gewürze (außer Zucker und Salz).

Bedeutet: Ehrlich und integer sein, befriedigte Bedürfnisse, sichere Kommunikation.


Stärkt das 6. Chakra: Violette Nahrungsmittel, Trauben, Rotkohl, Tabak, Wein, Kakao.

Bedeutet: Die richtige Wahl treffen, du bist ein Teil der Schöpfung.


Stärkt das 7. Chakra: Weiße Nahrungsmittel, Pastinaken, Spargel, Fisch, Schwarzwurzeln, aber auch Wermut, Wein, Salbei und Zitronengras

Bedeutet: Du hast eine einzigartige Bestimmung, göttliches Schicksal.


Stärkt das 8. Chakra (wird oft nicht erwähnt, ist die Verbindung der Seele zu Gott und Universum):

Schwarze Nahrungsmittel, Alkohol, Kaffee, Weißmehl, Zucker, auch kolloidales Silber.

Bedeutet: Schöpfe Kraft aus der Vergangenheit, befreie dich aus der Vergangenheit, du kannst deine Zukunft neugestalten.


Viel Spaß beim Entdecken!


  • Make-your-soul-matter
  • makeyoursoulmatter
  • Videos von Make-your-soul-matter

​© 2020 by Caroline Janz-Rady